Nix für Spieler

Mehr
10 Jahre 4 Monate her #596 von j.lukasser

Die Überheblichkeit der Computerhersteller ist phänomenal!
Auf 99,5 % aller Pressemitteilungen werden die neuen Supercomputer mit Pentium
MMX- Prozessor für *High End Anwendungen* angepriesen.
Fragt man dann genauer nach, wozu den die Rechenpower gut sein soll, kommen Antworten wie: *Dieser Computer ist vor allen für Netzwerk- Server und rechenintensive Büroanwendungen gemacht* oder *Unsere PCS finden in Rechenzentren und Firmennetzwerken ihren Platz*
Weit gefehlt meine Herrn!
Da haben wir sehr unbequeme Nachrichten für sie: Ihre PCS werden von ganz normalen Menschen mit ganz normalen Einkommen, garantiert ohne Netzwerk und ohne Rechenzentrum gekauft!
Und um ihnen die Wahrheit zu sagen:
Ihre Kunden brauchen die Computer- Power nicht für rechenintensive Büroanwendungen sondern für so profane Dinge wie Computerspiele. Fragen sie mal ihre Kinder, wie ein Rechner heute ausgestattet sein muss, damit die lieben Kleinen zufrieden sind:

Pentium 200Mhz MMX, 2,5 GB Festplatte, 32MB Speicher,
17 Zoll Monitor und 12fach CD Rom.


Oder dachten sie, die 100 000 Soundkarten werden verkauft, damit die Netzwerkfehlermeldungen in 3D- Sound ausgegeben werden können?
Im Klartext: Die Computerbranche hat Berührungsängste mit ihrer Kundschaft!
Die typisch deutsche Eigenschaft, alles was Spaß macht zu verteufeln, greift auch hier.
Natürlich wollen wir einen PC, der gut rechnen kann, der unsere Texte schreibt und der zum Internet surfen taugt. Doch dafür alleine brauchen wir keinen Pentium mit Megahertz bis zum Anschlag!
Erst die rechenintensive 3D- Grafik, der rasante Spielwitz und die tolle Optik samt heißem Sound fordern noch mehr Speed! Es wird Zeit, den Büro- PC vom Heim- PC zu trennen. Im Büro reicht in vielen Fällen die heutige Leistungsfähigkeit voll aus!

Nicht aber zu Hause: Da können PCS gerne 10x mal schneller werden.
Kann sein, dass im Büro sogar die stak propagierten, sehr einfachen, Inter- und Intranet PCS mit dezentraler Intelligenz die langfristig bessere Lösung sind. Für mein Spiel- du Arbeitszimmer wünsche ich mir aber nach wie vor eine Power- Maschine für Spiele, Grafik, Video und Sound. Dabei ist es mir herzlich egal, wozu die Marketing- Strategen die Maschinen ursprünglich vorgesehen hatten.

Denn merke: Wer seine Kunden zu spät erkennt, den bestraft die Marktwirtschaft.

Quelle: Kolumne- Günter D.Alt / PCgo! 5/97

Dank an Waschbär, welcher dieses "Schmankerl" gefunden hat ;D ;D ;D

www.Freie-Welle.net - webradio - musikportal community - games

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 4 Monate her #597 von waschbaer
:D
Mach mich nicht verlegen!!

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.109 Sekunden
Download Free Designs http://bigtheme.net/ Free Websites Templates
Radio Freie Welle - GEMA/AKM freies Webradio mit Musikportal

Technik Forum - Daily RSS News

Der Feed konnte nicht gefunden werden!